Hauptnavigation
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
Persönlicher Service
Beratungsgespräch
Soziale Medien
Unsere BLZ & BIC
BLZ44050199
BICDORTDE33XXX
Anschrift

Sparkasse Dortmund
Freistuhl 2
44137 Dortmund

Nachhaltigkeit

Ihre Sparkasse wird grüner

Nachhaltigkeit

Ihre Sparkasse wird grüner

Mit ihrer Haltung, ihren Produkten und ihren Initiativen beteiligt sich die Sparkasse aktiv an der ökologischen, ökonomischen und sozialen Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft. Sie leistet so einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung in der Region.

Überzeugung

Sparkasse und Nachhaltigkeit

Für kaum einen Begriff gibt es so viele Definitionen wie für die Nachhaltigkeit. Sie beruht auf den drei Dimensionen Ökologie, Ökonomie und Soziales. Eine Entwicklung ist nachhaltig, wenn sie die Bedürfnisse heutiger Generationen befriedigt, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre Bedürfnisse nicht befriedigen können. *
* Zitat Gro Harlem Brundtland, ehemalige norwegische Ministerpräsidentin

Zum Erhalt einer lebenswerten Zukunft möchte die Sparkasse Dortmund beitragen. Seit knapp 180 Jahren hat sie eine enge Verbindung zu den Menschen in ihrer Region. So fördert sie nicht nur die finanziellen Belange ihrer Privatkunden und die Entwicklung der heimischen Wirtschaft, sondern leistet auch wichtige Beiträge für die Lebensqualität in ihrem Geschäftsgebiet.

Dafür stehen wir

Dafür stehen wir  

Über die Notwendigkeit einer nach­haltigeren Wirtschafts- und Lebensweise gibt es einen breiten gesellschaftlichen und politischen Konsens – auch darüber, dass die Transformation nur dann dauerhaft gelingen kann, wenn alle Akteurinnen und Akteure unserer Gesellschaft aktiv zusammenarbeiten. Die Sparkasse ist aus Überzeugung Teil dieses Prozesses. Mit ihren Produkten, ihren Dienstleistungen und ihrem gesamten gesellschaftlichen Engagement begleitet sie die Menschen und die Wirtschaft in der Region auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft.

Nachhaltige Unternehmensführung

Nachhaltigkeit und Verantwortung tragen maßgeblich zum Geschäftserfolg bei und sind ein Kernelement für die Zukunftsfähigkeit. Das Geschäftsmodell und die Philosophie der Sparkasse Dortmund beinhalten das Thema Nachhaltigkeit bereits seit ihrer Gründung.

Für unsere Kundinnen und Kunden

Unser Service für Sie – vor Ort, online und per Telefon. Sie wählen den für Sie besten Weg, um mit uns in Kontakt zu treten. Eine hohe Service- und Beratungsqualität ist für uns Ausgangspunkt für zufriedene Kundinnen und Kunden.

Nachhaltige Finanzprodukte

Unser Produktangebot basiert auf den Bedürfnissen unserer Kundinnen und Kunden und den wirtschaftlichen Begebenheiten.

Nachhaltigkeitsaspekte spielen auch hier eine immer größer werdende Rolle.

Für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Wir sind ein gutes Team. Zufriedene und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die Basis für unser Unternehmen. Mit rund 1.500 Mitarbeitern sind wir stark für Dortmund und Schwerte. Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten sowie Individualität und Vielfalt sind nur einzelne Themengebiete, die für uns eine Grundvoraussetzung darstellen.  

Nachhaltiger Geschäftsbetrieb

Die Relevanz der Ressourcenschonung und des Umweltschutzes wächst auch innerhalb des Sparkassenbetriebes. So richten wir unsere alltägliche Arbeit immer mehr an diesen Faktoren aus. Unsere Standorte werden zum Beispiel ausschließlich über Ökostrom betrieben.

Gesellschaftliches Engagement für die Region

Verantwortung für das Gemeinwohl in unserer Region ist ein Hauptbestandteil des öffentlichen Auftrages – wir tun gerne Gutes für Dortmund und Schwerte. Dazu gehört beispielsweise die Förderung von Projekten über Spenden oder unsere Stiftungen. Mehrere Millionen Euro investiert die Sparkasse jährlich in gemeinnütziges Engagement.  

Das haben wir im Rahmen von Umbaumaßnahmen realisiert:

Nachhaltig für Dortmund und Schwerte

Nachhaltig für Dortmund und Schwerte

Nachhaltigkeit hat viele Facetten. Mit der Ver­abschiedung der Globalen Agenda 2030 haben die Vereinten Nationen 17 weltweit anerkannte Ziele für eine nachhaltige Entwicklung beschlossen. Sie sollen dabei helfen, dauerhaft die Grund­lagen für eine sichere und lebenswerte Zukunft aller Menschen zu verbessern. Nachfolgend zeigen wir einige Beispiele, wie wir das Gemeinwohl in der Region unterstützen.

Gemeinsam nachhaltig sein

Gemeinsam nachhaltig

Gut 67 Milliarden Euro in nachhaltige Anlageprodukte investiert

Investitionen in nachhaltigere Anlageprodukte bleiben trotz einer Vielzahl von Herausforderungen weiterhin attraktiv. Mit den „Anlageprodukten mit Nachhaltigkeitsmerkmalen“ der DekaBank und der Landesbanken steht den Sparkassen ein Sortiment an Investmentfonds, Anleihen und Zertifikaten zur Verfügung, das je nach Risikoneigung und Liquiditätsbedarf für alle Kundinnen und Kunden passende Produkte bietet. 67,4 Mrd. Euro wurden 2022 insgesamt in nachhaltigen Anlageprodukten investiert. 

Mehr als 31 Milliarden Euro für das Gemeinwesen

Wertschöpfung für regionales Wachstum: Die Geschäftstätigkeit der Sparkassen sowie die daraus erwirtschafteten Erträge kommen der gesamten Gesellschaft in den Geschäftsgebieten zugute. Als Arbeit­geberinnen, Steuer­zahlerinnen und Auftrag­geberinnen der heimischen Wirtschaft haben die Sparkassen 2022 eine Wertschöpfung von rund 31,5 Milliarden Euro geschaffen.

28 Prozent der Beschäftigten nutzen familien­freundliche Teilzeit­angebote

Die Sparkassen machen Familien stark: Knapp ein Drittel ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzen eines der vielen Angebote für eine familienfreundliche Gestaltung ihrer Arbeit. Dabei werden unterschiedliche Teilzeitmodelle sehr flexibel genutzt, sowohl von Frauen als auch zu einem steigenden Prozentsatz von Männern.

Knapp 400 Millionen Euro für Soziales, Kultur, Bildung, Umwelt, Wissenschaft und Sport

Das Engagement der Sparkassen für ihre Regionen bleibt auf einem konstant hohen Niveau: Auf 398,7 Mio. Euro belief es sich im Jahr 2022. Damit wurde die Arbeit von vielen Vereinen, sozialen Einrichtungen und anderen privaten Initiativen überall im Land unterstützt.

Weitere Informationen

Mehr zu Zahlen, Daten und Fakten rund um das Thema Nachhaltigkeit finden Sie im Bericht an die Gesellschaft der Sparkassen-Finanzgruppe.

Informationen und Kontakt

Berichte und Kontakt

Marie-Christine Börsch

Kontakt zum Thema Nachhaltigkeit


Freistuhl 2
44137 Dortmund

E-Mail: vorstandsstab@sparkasse-dortmund.de

 

Informations- und Pflichtpublikationen

Hier finden Sie Informationen zum Nachhaltigkeits­engagement Ihrer Sparkasse und ihrer Kooperations­partner sowie nachhaltig­keitsbezogene Publikationen gemäß den Offenlegungs­pflichten im Finanz­dienstleistungssektor.

Der Nachhaltigkeitsbericht Ihrer Sparkasse

Mit ihrem Nachhaltigkeits­bericht zeigt die Sparkasse ihre Leistungs­fähigkeit für Kundinnen und Kunden auf und informiert über ihren Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung in der Region. Er ist Chronik und Bericht­erstattung zugleich – und somit selbst Teil der nachhaltigen Ausrichtung der Sparkasse.

Kompaktbericht der Sparkasse

Wofür wir stehen und für was wir uns engagieren, haben wir in unserem Kompaktbericht für Sie kurz und knapp zusammengefasst.

Weitere Nachhaltigkeitsberichte von Partnern der Sparkasse

Auch viele Verbund- und Kooperationspartner der Sparkasse haben sich dazu entschlossen, ihren Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung zu leisten. Hier finden Sie die Nachhaltigkeitsberichte der wichtigsten Sparkassen-Partner.

Selbstverpflichtung für klimafreundliches und nachhaltiges Wirtschaften

Ihre Sparkasse hat gemeinsam mit vielen anderen Instituten der Sparkassen-Finanzgruppe eine Selbstverpflichtung für klimafreundliches und nachhaltiges Wirtschaften unterzeichnet. Sie setzt sich in ihrem Geschäftsgebiet für die Erreichung der Ziele des Pariser Klimaabkommens und der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen ein.

Offenlegungen

EU-Offenlegungs­verordnung – Nachhaltigkeits­bezogene Offen­legungen

In den folgenden PDF-Dokumenten finden Sie detaillierte Informationen zum Umgang der Sparkasse Dortmund mit Nachhaltigkeits­risiken und den wichtigsten nachteiligen Auswirkungen auf Nachhaltigkeits­faktoren für Finanz­produkte gemäß EU-Offenlegungs­verordnung.

Nachhaltigkeit in der Anlageberatung

Informationen im Rahmen der OffenlegungsVO für Finanz­berater (Anlageberatung)

Eine verantwortungsvolle Anlage­beratung gehört zum Selbstverständnis Ihrer Sparkasse. Daher wird auch der Faktor Nachhaltigkeit in der Anlageberatung berücksichtigt. Wie genau dies erfolgt, erfahren Sie im Rahmen der Informationen gemäß der nachhaltigkeits­bezogenen Offenlegungspflichten.

Nachhaltigkeit in der Versicherungsvermittlung

Informationen im Rahmen der OffenlegungsVO für Finanzberater (Versicherungs­vermittlung)

Auch in Versicherungsfragen berücksichtigt Ihre Sparkasse als regional verwurzeltes Kreditinstitut den Faktor Nachhaltigkeit. Wie genau dies erfolgt, erfahren Sie im Rahmen der Informationen gemäß der nachhaltigkeitsbezogenen Offenlegungspflichten.

Nachhaltigkeit in der Vermögensverwaltung

Informationen im Rahmen der OffenlegungsVO für Finanzmarkt­teilnehmer (Vermögens­verwaltung)

Als ein regional verwurzeltes Kreditinstitut mit öffentlichem Auftrag gehört für die Sparkasse Dortmund verantwortungsvolles Investieren innerhalb unserer hauseigenen Vermögensverwaltung zum Selbstverständnis. Daher wird auch der Faktor Nachhaltigkeit berücksichtigt. Wie genau dies erfolgt, erfahren Sie im Rahmen der Informationen gemäß der nachhaltigkeits­bezogenen Offenlegungspflichten.

Vermögensverwaltungsstrategien

Produktbezogene Offenlegungspflichten Art. 10 Phoenix InWest Portfolio 1-5 für die Vermögensverwaltungsstrategien der Sparkasse Dortmund.

Vorvertragliche Informationen in der Vermögensverwaltung

Vorvertragliche Informationen zu den in Artikel 8 Absätze 1, 2 und 2a der Verordnung (EU) 2019/2088 und Artikel 6 Absatz 1 der Verordnung (EU) 2020/852 genannten Finanzprodukten für die Vermögensverwaltung der Sparkasse Dortmund.

Regelmäßige Informationen in der Vermögensverwaltung

Regelmäßige Informationen zu den in Artikel 8 Absätze 1, 2 und 2a der Verordnung (EU) 2019/2088 und Artikel 6 Absatz 1 der Verordnung (EU) 2020/852 genannten Finanzprodukten.

 Cookie Branding
i